Côte d’Azur | Felsgeschichten und frühe Kunst

Herausragend ist der Gorges du Verdon, der auch als Grand Canyon des Verdon bezeichnet wird.


Hier, in eine der tiefsten Schluchten Europas, finden sowohl Anfänger als auch Profiwanderer auf unterschiedlichsten Routen die passenden Schwierigkeitsgrade. Einer der beeindruckendsten Wege ist der Sentier Blanc-Martel, der vom Chalet de la Maline zum Couloir Samson verläuft. Über Treppen, durch Tunnel, an atemberaubenden Aussichtspunkten vorbei verläuft die Strecke, die teilweise anspruchsvoll, aber dennoch zu bewältigen ist. Belohnt wird man mit Felskulissen, die einmalig schön sind und einem Buch gleichen, in dem man die Geschichte des Verdon studieren kann.

Nicht weniger faszinierend ist der Mercantour-Nationalpark, der an der Grenze zu Italien verläuft. Der Mercantour ist nur in Teilen bewohnt, weite Bereiche sind vom Menschen unberührt, was ihn zu einer Besonderheit macht. Absolute Stille, nur die Geräusche der Natur – ein Erlebnis, das eindrücklicher kaum sein kann. Wie selten an einem anderen Ort in Europa kann sich die Natur hier entwickeln und inzwischen rar gewordenen Tieren und Pflanzen neue Refugien bieten. Und er erlaubt einen Blick in die künstlerische Frühzeit der Menschheit: Im „Tal der Wunder“ und dem „Tal der weißen Quelle“ zeugen unzählige urzeitliche Felszeichnungen davon, wie einst die Menschen der Steinzeit ihre Welt sahen und künstlerisch verarbeiteten.



SIGNATURE by Dianium Residence!

www.dianium-signature.com

Bildschirmfoto 2022-07-05 um 20.50.00 2.png

EDITION 3 - 2022

Lesen Sie jetzt die fünfte Ausgabe des SIGNATURE by Dianium Residence Magazins.

JETZT LESEN

Schalten Sie jetzt an dieser Stelle Ihre Werbung und kontaktieren Sie uns.

Wir laden Sie herzlich ein, unseren monatlichen Lifestyle Newsletter zu abonnieren.

JETZT ABONNIEREN