Verführerische Düfte | Düfte für die Ewigkeit

Aktualisiert: 3. Dez. 2021

Parfümeure gehören zur absoluten Spitzenweltklasse der „Nasen“, wenn es um die Kunst des kreativen Riechens geht. Sie sind die Profis im Riechen, einer Fähigkeit, die für Mensch und Tier existenziell wichtig ist.


Der Riechsinn ist unser ältester und lebenswichtigster Sinn, der schon beim Säugling voll ausgeprägt ist. Düfte begleiten uns seit unserer Kindheit und haben ihre Spuren tief in unseren Erinnerungen und unseren Emotionen verankert. Im positiven, wenn wir uns zum Beispiel an den verheißungsvollen Duft eines Lieblingsessens, eine liebevolle Umarmung oder eine überraschende Begegnung erinnern. Gerüche warnen uns aber auch vor Giften oder Gefahren, beispielsweise wenn etwas „brenzlig“ riecht. Und Riechen und Schmecken sind unmittelbar miteinander verbunden, denn ohne Geruch können wir nicht richtig schmecken und zuordnen. Im Laufe seines Lebens lernt der Mensch bis zu 10.000 Düfte zu unterscheiden und manche Menschen trainieren diese Fähigkeit bis hin zum professionellen Beruf – wie eben die Parfümeure.


Und damit betreten wir das ätherische Traumland der Aromen und Düfte, der flüchtigen Duftmoleküle, die seit Jahrtausenden magische Faszination ausüben. Und wo könnte man besser dieser Magie auf die Spur kommen als in Grasse, dem unbestrittenen Zentrum der ausgefallensten und subtilsten Düfte und Duftkreationen der Welt.


Grasse war im Mittelalter die Stadt der Gerber, deren Leder weithin bekannt und beliebt war. Einziger Nachteil, es roch äußerst unangenehm. Und so kam der Gerber Galimard auf die Idee, den Geruch der Lederhandschuhe mit guten Düften von Lavendel, Jasmin, Rose oder Orangenblüten zu überdecken. Die feinen Herrschaften dankten es ihm und vermutlich entstand daraus die Mode in Adelskreisen, Handschuhe, getränkt mit angenehmen Düften zu tragen. In Grasse begann damit eine neue Ära und ein neuer erfolgreicher Wirtschaftszweig entwickelte sich: Die Extraktion und Destillation von Düften aus Blüten. Schon im 17. Jahrhundert extrahierten die Parfümeure von Grasse Blütensaft, besonders von Orangenblüten und Jasmin, destillierten daraus ihre unnachahmlichen Duftstoffe und kreierten verführerisches Parfum.


Untrennbar mit Grasse verbunden sind die berühmten Parfümhersteller Fragonard, Molinard und Galimard, die bis heute herausragende Düfte entwickeln. Und auch die älteste und beste Parfumschule der Welt, die Ecole Givaudan bei Paris, hat eine ihrer Wurzeln in Grasse. Hier studieren die besten Nasen der Welt und die Meisterparfümeure der großen Parfümhersteller trainieren dort ihren Geruchssinn.



SIGNATURE by Dianium Residence!

www.dianium-signature.com

Bildschirmfoto 2022-07-05 um 20.50.00 2.png

EDITION 3 - 2022

Lesen Sie jetzt die fünfte Ausgabe des SIGNATURE by Dianium Residence Magazins.

JETZT LESEN

Schalten Sie jetzt an dieser Stelle Ihre Werbung und kontaktieren Sie uns.

Wir laden Sie herzlich ein, unseren monatlichen Lifestyle Newsletter zu abonnieren.

JETZT ABONNIEREN