Ernst Wilhelm Nay | Meister der Scheibe

Er gilt als ein der bedeutendste Maler und Grafiker der deutschen Nachkriegszeit und hat mit seinen Werken die klassische Moderne geprägt.


Ernst Wilhelm Nay, der 1924 von Karl Hofer (1878 - 1955) entdeckt wurde, nachdem er zunächst autodidaktisch angefangen hatte zu malen, entwickelte über die verschiedenen Stationen seines Lebens Werkperioden von besonderer Prägnanz. Herausragend sind die „Scheibenbilder“, die in seiner längsten und intensivsten Schaffensperiode zwischen 1954 - 1962 entstanden.


Fasziniert vom Kreis und von der Scheibe werden diese zu seinem alleinigen Bildmotiv, das er in unterschiedlichsten Variationen moduliert. Weiche, pastellhafte, zarte Farben wechseln mit kräftigen und starken und geben seinen Bildern eine außergewöhnliche Ausdruckskraft. Die kreisrunden Bewegungen der Pinselführung sind Herausforderung und natürlicher Bewegungsablauf zugleich. Für Nay werden die Scheiben, entstehend aus einem Klecks, zu einem System von farbigen und quantitativen Größenverhältnissen, die in komplexen Bildern enden.


Scheibenbilder von Nay sind Teil der Jahresendauktion von Ketterer Kunst.


www.kettererkunst.de

signature no4.png

EDITION 2 - 2022

Lesen Sie jetzt die dritte Ausgabe des SIGNATURE by Dianium Residence Magazins.

JETZT LESEN

Schalten Sie jetzt an dieser Stelle Ihre Werbung und kontaktieren Sie uns.

Wir laden Sie herzlich ein, unseren monatlichen Lifestyle Newsletter zu abonnieren.

JETZT ABONNIEREN