Mensch und Wald | Enge Verbindungen

Quelle für Entwicklung

Verkürzt und auf den Punkt gebracht könnte man zusammenfassen: Ohne Wald wäre der Mensch heute nicht das, was er ist! Wälder sind die Lebensräume und Ökosysteme, die die reichhaltigsten Ressourcen bieten. Und sie sind der Anfang all dessen, was daraus folgt. Denn ohne Holz wäre die Entwicklung der Menschheit in der bekannten Form nicht möglich gewesen. Insofern sind Wälder mit dem Menschen auf das Allerengste verbunden, nur vergessen wir heute häufig, welch Bedeutung der Wald in unserer Ent­wicklungsgeschichte gehabt hat.


Ohne Wald kein Feuer Seit Anbeginn ist der Wald eine Quelle für Nah­rungsmittel und all das, was der Mensch zum Leben braucht. Seit der Mensch gelernt hat, Feuer zu ma­chen und mit ihm umzugehen, ist Holz über Jahrtau­sende zum wichtigsten Energielieferanten geworden. Man sammelte Holz, um Lagerfeuer zu anzufachen und konnte dank der Wärme des Feuers die Lebens­qualität steigern. Kälte wurde handhabbar, Nahrung konnte gegart werden. Feuer spendete Licht und Schutz vor Wildtieren und feindlichen Gruppen. Aus­ reichend Holz und andere brennbare Materialien wa­ren also mit ursächlich dafür, dass sich der Mensch entwickeln und immer besser überleben konnte.



SIGNATURE by Dianium Residence

www.dianium-signature.com

Bildschirmfoto 2022-07-05 um 20.50.00 2.png

EDITION 3 - 2022

Lesen Sie jetzt die fünfte Ausgabe des SIGNATURE by Dianium Residence Magazins.

JETZT LESEN

Schalten Sie jetzt an dieser Stelle Ihre Werbung und kontaktieren Sie uns.

Wir laden Sie herzlich ein, unseren monatlichen Lifestyle Newsletter zu abonnieren.

JETZT ABONNIEREN